Schneller Racer, fleißiger Schreiber. Deshalb gilt Markus Geuthner als heißer Mediapreis-Kandidat. (Foto: Michael Flügel)

Ja, da war doch noch was. Richtig, der Mediapreis unser kleinen und feinen Hobbyrennserie für Liebhaber englischer Drillinge.

Ausgeschrieben waren 1.750 Euro (Gutscheine für die Saison 2020 bzw. hälftige Auszahlung). Herzlichen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben über Ihr Wohl und Wehe in der Saison 2019 zu berichten. Ist ja richtig Arbeit.

Da ja lange Rede keinen Sinn macht, hier nun die Mediastars der Triple-T-Series.

Platz 3 (250 Euro) geht an Tobias „Tobse“ Kuhn, der mit einem schönen Saisonrückblick-Video ebenso überzeugte, wie mit seinen Facebook-Aktivitäten.

Platz 2 mit 500 Euro geht an den konstanten Marc Jürgens (tolle Videos plus Facebook).

Platz 1 teilen sich Markus Geuthner (500 Euro), der Online und Print eine tolle Präsenz zeigte und Christian Kipfmüller. „Kipfi“ durchschritt wirklich eine heftige Saison mit Höhen und auch schmerzhaften Tiefen, über die er immer humorvoll, durchaus selbstkritisch und mit dem ihm eigenen Humor intensiv auf Facebook berichtete. Deshalb gebührt dem jungen Mann der geteilte 1. Platz und ebenfalls 500 Euro.

Glückwunsch an die vier Herren. And keep on writing and posting!