muellerwerbung_wp

Über muellerwerbung_wp

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat muellerwerbung_wp, 45 Blog Beiträge geschrieben.

Street Triple 765 RS goes Daytona 765 by Bikeshop Lüchow

Bike-Shop Lüchow proudly presents: Triumph Street Triple 765 RS goes Daytona 765:

Karsten Bartschat, offizieller Technik- und Öhlins-Fahrwerkspartner der Triple-T-Series, aka T-Cup & T-Challenge, offeriert folgende Umbau-Stufen für eure Triumph Street Triple 765 RS, die ihr entweder schon euer Eigen nennt oder ihr spielt mit dem Gedanken euch das Super-Vorteils-All-in-T-Cup-Paket zu bestellen, dass inklusive neuer Street Triple 765 RS, viel Zubehör und Nenngeld für 5×2 Rennen 2020 auch weiterhin 12.990 Euro kosten wird dank der Unterstützung unseres Triumph-Partners SBF. Diese Daytona 765 RS wäre dann eine prima Basis für die Triumph-Challenge.

Vorbemerkung von Karsten Bartschat zum Thema Umbau: „Obwohl die Umbauten auf den ersten Blick einfach erscheinen, trügt dieser Eindruck. Andere Geometrie, Gabelbrücken, Schwingenlängen, Gabellängen, Federbeinlängen und Umlenkhebel sind nur einige der zu bedenkenden Punkte. Und alles will getestet sein, das tun wir beim Bike-Shop Lüchow.“

Auch habe sich gezeigt, so Karsten weiter, „dass die 765er Probleme bekommen kann, wenn für den Rennbetrieb notwendige Änderungen nicht vorgenommen werden. Stichworte: Probleme mit dem Kat bzw. der Zylinderkopfdichtung im harten Renneinsatz.“ Eine Entfernung des Katalysators und eine Gemischanpassung ist für den Rennbetrieb ist deshalb nach Auffassung des erfahrenen Tuners aus dem Wendland unvermeidbar.

„Bereits zu Beginn dieses Jahres hielten bei den 765er Street Triple im T-Cup Moto2-Features, wie Blipper, Lauchcontrol und Pit Limiter fröhlich Einzug. Nach kleinen Einstellungskorrekturen hat sich das System bewährt“ , so Karsten weiter.

Genug der Vorrede, hier nun die Bike-Shop-Lüchow-Angebote für eure ganz persönlichen Triumph Street Triple 765 RS-Umbauten:

Basispaket Umbau 765 Paket 1:

Inhalt: Obere Gabelbrücke silber, Lenker, Dashboardadapter, Cockpithalter, Verkleidungshalter, Airbox-Kanal, Daytona-Verkleidung (unlackiert), Verkleidungshaltesatz, Scheibe, Schraubensatz, Kupplungszug, Kat- Entfernung, beispielsweise einem Leo Vince-Auspuff mit Vorschalldämpfer und dB-Eater, ECU-Gemischanpassung, Geometrieanpassung und Fahrwerkseinstellung, alles fertig montiert und startbereit:

2999,-€  inkl. 19% MwSt.

Umbauzeit: ca. 14 Tage ab Motorradanlieferung, mögliche Ergänzungen siehe Optionsliste.

Paket 2:

Wie Paket 1 und zusätzlich: Geschlossener Höcker (unlackiert) mit Sitzploster, obere Gabelbrücke Schwarz statt Silber, HM-Blipper, Racing-Bremspumpe vorn, direkte Stahlflexremsleitung vorn ohne ABS, Raddistanzhülsen und spezieller Griff zum schnelleren Radwechsel plus kürzere Übersetzung, alles fertig montiert und startbereit:

4499,-€ incl. 19% MwSt.

Umbauzeit: ca. 14 Tage ab Motorradanlieferung, mögliche Ergänzungen siehe Optionsliste

Paket 3:

Wie Paket 2 und zusätzlich, bzw. Upgrade: Moto2-Optik, Verkleidung z.B. Suter, großes Rapid Bike -Elektronikpaket mit Pit Limiter, Launch Control, andere Steuerung der Traktionskontrolle, dadurch kein Leistungsverlust bei Wheelie, Bedienteil im Cockpitbereich, Ölwannenumbau auf Daytona, Bodis- Komplettanlage und diverse nette Kleinigkeiten, alles fertig montiert und startbereit!

5999,-€ incl. 19% MwSt.

Umbauzeit: ca. 30 Tage ab Motorradanlieferung, mögliche Ergänzungen siehe Optionsliste.

Selbstverständlich sind das nur Beispiele, gerne setzt sich das Team vom Bikeshop Lüchow mit euch zusammen und bespricht euren ganz individuellen Umbau bzw. Tuning.

Infos und Anfragen oder Rückrufbitten an motorrad@bikeshop-luechow.de

 

Street Triple 765 RS goes Daytona 765 by Bikeshop Lüchow2019-11-15T10:51:51+01:00

Zahl der Saison 2020: 39!

Die Termine für die T-Series aka. T-Cup & T-Challenge 2020 sind bekanntgegeben, was Eure Planung erleichtert. Nun fehlen noch die sehnlichst erwarteten Ausschreibungen für die beiden beliebten Triumph-Rennserien. Da die Gespräche mit zwei wichtigen Sponsoren für die nächste Saison in der kommenden Woche anstehen, bitte ich deshalb noch um etwas Geduld. 

Das Prozedere nach Fertigstellung der Ausschreibung: Die inzwischen auf 80 Interessenten angewachsene gleichnamige Liste erhält in einem Rundmail die Ausschreibungs- und Anmeldeformulare vorab und für eine Woche / 7 Tage exklusiv. Danach veröffentlicht der Veranstalter selbige auf seiner Webseite und bewirbt die Saison 2020 offiziell. Ihr habt also eine Woche Zeit Euch mit den Details der Saison 2020 vertraut zu machen, die Anmeldung auszufüllen und dann möglichst als PDF an matthias@triumph-racing.de zu senden. Wer noch fix auf die Vorab-Liste möchte, schreibt bitte ebenfalls an diese Mailadresse. Danke!

Zahl der der Saison 2020: 39. So viele T-Series-Teilnehmer dürfen in Schleiz laut Streckenprotokoll ins Rennen gehen. 46 sind es für die Trainings. Somit beläuft sich die praktische Höchstgrenze für Permanent-Starter, die alle 5 Rennen in Angriff nehmen wollen, auf eben selbige 39. Daraus leitet sich dann auch noch die Anzahl der möglichen Gaststarts ab.

Fürs Bestätigen der Nennung für 2020 gibt das wohlbekannte Prinzip: First come, first go aka. Eingang der Nennformulare plus Überweisung des Nenngelds/Paketpreises bzw. einer etwaigen Anzahlung sichert den Startplatz 2020, ohne Ansehen von Rang, Namen oder etwaigem VIP-Bonus, Kipfi! 

Zahl der Saison 2020: 39!2019-11-19T15:01:25+01:00

T-Cup & T-Challenge Termine 2020


Keep the dates, Ladies and Gentlemen! Ausschreibung folgt schnellstmöglich und natürlich zunächst exklusiv vorab für alle, die sich auf die Interessenten-Liste haben setzen lassen, auf der erstaunliche 72 Dreizylinder-Fans stehen. Ihr wollt da noch drauf? Einfach eine Mail an matthias@triumph-racing.de schicken!

Paketpreis inkl. Triumph Street Triple 765 RS, Nenngeld für 5×2 Rennen, Zubehörpaket, phantastischen Sportsfreunden und leckeren Bratwürsten u.v.m.: 12.990€, wie 2019. Darauf können wir alle ein klein wenig stolz sein…

Für 2020 bleiben wir Michael Dangrieß aka. BiPro aka. Maxx-Moto treu und bestreiten alle fünf Wochenende mit dieser sympathischen Frohnatur. Neu: Die freien Trainings am Freitag könnt Ihr für 2020 direkt bei ihm buchen. Das vereinfacht der bezaubernden Nadine Bachmann die Arbeit deutlich.

Für 2020 konnte der großzügige German Endurance Cup (GEC)-Deal fortgeschrieben werden, auch dafür Danke! Ihr erhaltet also bei drei  Veranstaltungen (Most, Oschersleben und Brünn) eine ganze Menge Fahrzeit und Teambuilding kostenlos on top.

UPDATE: Wie erwähnt ziehen sich die Verhandlungen mit unseren Sponsoren und Partnern etwas länger hin, was auch mit der nächste Woche stattfindenden EICMA in Mailand zu tun hat.

Allem EICMA-Trubel zum Trotz verlängerte Motorex diese Woche sein Engagement als Schmierstoffpartner der Triple-T-Series für 2020. Das freut nicht nur der Karsten Bartschat. Danke an Ronald Kabella von Motorex!

Wir werden die Ausschreibung nun so schnell als möglich an den Start bringen und alte bzw. weitere neue Partner sukzessive ergänzen, wie man so schön sagt, wundert Euch also bitte nicht, wenn im Sponsorenpool noch offene Positionen zu finden sind in der Erstauflage der Ausschreibung T-Cup und T-Challenge 2020. 

Neu in unseren Reihen: Rieger Motorsport. Ich bin ja bekennender Fan der Produkte von Joshua Rieger, weshalb es mit umso mehr freut, dass der junge Technikus allen für 2020 angemeldeten Teilnehmern faire Triple-T-Series-Konditionen anbieten möchte. Herzlich willkommen, Josh, auch einem möglichen Gaststart bei uns steht Dir nix im Weg! Wo das Gast ist, weißt Du ja. 

 

T-Cup & T-Challenge Termine 20202019-11-19T15:00:16+01:00

T-Cup-Preis stabil für 2020!

Kurze Wasserstandsmeldung zur Mitte dieses wundervollen Oktobers 2019: Weil Stefan Brändle von SBF schwäbisch-hart kalkuliert hat, schaut aktuell alles danach aus, dass wir den Paketpreis für den Triumph Street Triple-Cup für 2020 auf Niveau der Saison 2019 halten können! Heißt also: 12.990 Euro brutto fürs großes Paket inkl. Triumph Street Triple 765 RS und jeder Menge Extras / Nenngeld für fünf Veranstaltungen und 10 Rennen. Sollte sich in der Planung noch ein Türchen öffnen für eine 6. Rennstrecke aka. 12 Rennen in der Saison 2020, so würde der Preis auf 13.450 Euro steigen. Alles verstanden? Wirklich…? Wir freuen uns auf jeden Fall und werden zur Feier der SBF-Jungs morgen schwäbische Maultauschen mit schwäbischem Kartoffelsalat auf den Speiseplan setzen. Ach ja: Farbwahl (Schwarz-matt oder Silver-Ice) obliegt SBF je nach Verfügbarkeit. 
 
In diesem Zusammenhang sei auch nochmals gerne daran erinnert, dass wir Euch gerne auf die Vorab-Info-Exklusiv-Liste T-Cup 2020 nehmen. You’ll hear it first, versprochen. Einfach Mail an: matthias@triumph-racing.de und Ihr erhaltet die Ausschreibung inkl. aller Info für 2020 vor allen anderen.  
T-Cup-Preis stabil für 2020!2019-11-15T10:32:52+01:00

SBF bleibt T-Cup-Partner / Neue Triumph Street Triple 765 RS für 2020 ante portas

Das sind doch mal gute Neuigkeiten. Ja, Mehrzahl. Der Reihe nach: SBF, Partner der Triumph Street Triple-Cups seit 2010 (!), zugleich exklusiver Vertriebspartner der Bodis-Auspuffsysteme für die Marke Triumph, führt sein Engagement auch 2020 fort. So lautet das Resultat des traditionellen Laugenbrezel-Gesprächs, das heute in Eningen unter Achalm, dem Sitz von der SBF GmbH & Co. KG, stattfand. Vielen Dank dafür an Stefan Brändle und Uwe Schäfer, den Geschäftsführern von SBF, die beide Wert auf den Hinweis legen, dass alle 2019 eingeschriebenen Teilnehmer auch weiterhin Ersatzteile mit T-Series-Rabatt bei SBF beziehen können. 

Gleichzeitig kündigt Triumph Motorrad viel Feinschliff für die Triumph Street Triple RS an

Manchmal kommen die guten Nachrichten tatsächlich im Doppelpack. Triumph kündigt eine im Detail verbesserte Street Triple 765 RS an, die bekanntlich die tolle Basis für den T-Cup darstellt und zusätzlich mit wirklich überschaubarem Aufwand in eine Daytona 765 verwandelt werden kann. Unser Technik-Partner Karsten Bartschat vom Bikeshop Lüchow weiß Rat und hat das auch schon erfolgreich in die Tat umgesetzt, wie sein fulminanter Rollout beim Saisonfinale in Oschersleben belegt hat.

Ein wirklich alles erklärendes und dazu gut gemachte Video dazu liefern uns, nein, nicht der Marktführer, sondern das kleine, aber feine Motorradmagazin aus Österreich. Herr K.OT plaudert profund aus dem Nähkästchen. Seine Einschätzung seht Ihr im Video:

https://youtu.be/154EEsx-_Ss
Bewährter Drilling, mit viel Feinschliff und bis zu 9% Mehrleistung im mittleren Drehzahlbereich. Dazu wurde das Getriebe überarbeitet. Außerdem ab Werk: Quickshifter zum Hoch- und nun auch zum Runterschalten.
Bikeshop Lüchow-Umbach auf Basis Triumph Street Triple 765 RS, Modelljahr 2019. T-Challenge-Laufsieg beim Saisonfinale Oschersleben vom Testfahrer Ole Bartschat bürgt für Umbauqualität und kündet vom Potenzial der Idee.
  • Was lernen wir fürs Hobbyracing oder fürs Klugscheißen auf dem Schulhof, Kantine, Eiscafé, Fitneßtempel, Motorradtreff, etc…?
  • Kein Leistungsverlust, trotz Euro-5-Abgasnorm
  • Im Gegenteil: bis zu 9% mehr Midrange-Power
  • Verbessertes Getriebe
  • Neues Abgassystem (zwei Katalysatoren)
  • Quickshifter fürs Hoch- und nun auch fürs Runterschalten
  • Drehmomentunterstützte Anti-Hopping-Kupplung
  • Bewährtes Öhlins-Federbein und Showa-Gabel plus Brembo-Bremsättel

Und das Schönste? Am Preis ändert sich nix: 11.990 Euro plus 450 Euro Nebenkosten kostet die deutsche Version. Eine gute Ausgangslage für das Schnüren eines möglichst attraktiven Cup-Pakets für 2020. Stay tuned!

Was bedeutet das außerdem für T-Cup-Paket?

Es gilt als hochwahrscheinlich, dass ein neuer Bodis-Auspuff vonnöten sein wird. Unser Wunsch an Bodis lautet deshalb eine spezielle Cup-Version ohne Kat zu fertigen. 

Welche Partner sind noch fix?

Bridgestone, unser Reifenpartner seit Start der Serie im Jahr 2008, hat bereits im August sein Engagement verlängert. 

Mit LSL, Motorex und X-lite laufen Anfragen bzw. Gespräche, da wir natürlich am allerliebsten mit bekannten Sponsoren weiterarbeiten möchten in der Saison 2020. Never change a running team!

Wie schaut es mit den Terminen 2020 aus?

Gut. 4 von 5 bzw. 6 Wochenenden stehen fest. Wir können selbige allerdings noch nicht veröffentlichen. Tun das aber, sobald als möglich. Ziel ist Anfang November. 

Die Ergebnisse der Doodle-Umfrage lauten?

Vielen Dank für die rege Teilnahme an alle! Eure absolute Lieblingsstrecke lautet: Oschersleben, auch bekannt als Ammermanns Wohnzimmer. 

Dahinter reihen sich Most und Schleiz ein, gefolgt vom Lausitzring, Hockenheim und Brünn. Froburg bildet das Schlusslicht. Wenig verwunderlich, denn die allerwenigsten von Euch haben die tolle Atmosphäre auf der wunderschönen Naturrennstrecke jemals live erfahren können. 

Als sicher gelten bislang: Oschersleben, der Lausitzring, Most und Schleiz. 

Eure weiteren Wünsche lauten: 6 statt 5 Veranstaltungen. Als Auftakttraining präferiert Ihr Oschersleben statt eines weiten Ausflugs in den Süden.

Wird es personelle Änderungen geben?

Nein. Das Team soll, so irgend möglich, bestehen bleiben und ggf. sinnvoll ergänzt werden.

Sportliche Grüße

Die Triple-T-Series-Leitung

 

 

SBF bleibt T-Cup-Partner / Neue Triumph Street Triple 765 RS für 2020 ante portas2019-11-19T14:59:48+01:00

Heute schon an morgen denken

Wenn alles wie geplant läuft, was es ja manchmal tut, dann sollten die Termine für die T-Series 2020 inklusive Reglement und Ausschreibung bis Anfang November 2019 online stehen. Das ist sicher im Interesse aller. Vom Veranstalter gibt es dazu quasi einen VIP-Service gratis dazu. Alle Fahrerinnen und Fahrer aus der aktuellen Saison 2019 erhalten die Ausschreibung 2020 exklusiv und vorab per Mail. Die offizielle Veröffentlichung erfolgt dann eine Woche später. Interessierte neue Teilnehmer für den Triumph Street Triple-Cup bzw. die Triumph-Challenge 2020 dürfen sich gerne für diese Vorab-Liste registrieren lassen.

Für 2020 haben erfreulich viele neue Triumph-Fans ihr Interesse für die T-Series bekundet

Vorteil: Ihr könnt in Ruhe überlegen, ob Euch das Paket 2020 terminlich und vom Konzept her in den Kram passt und dann fix Eure Nennung ausfüllen und abschicken. Vor allen anderen. Das garantiert Euch den begehrten Startplatz. Kein Marketing-Trick, sondern zwecks der Fülle der Anfragen neuer Fahrerinnen und Fahrer für 2020 dringend geboten, was wirklich erfreulich ist. Je nach Streckenauswahl schließt die Nennliste bei 40 Startern, um dem jeweiligen Streckenprotokoll zu genügen. Platz für Gaststarter muss ja auch eingeplant werden. Und genau das wünschen wir uns doch alle: ein volles Starterfeld. Das Saisonfinale in Oschersleben war ja eine prima Blaupause dafür. 

Interessenten, die mit auf diese Vorab-Mailingliste möchten, dürfen das gerne anmelden. Eine kurze Mail an matthias@triumph-racing.de reicht dazu aus.

Strecken-Voting 2020 auf Doodle weiter offen

Bitte nutzt die Möglichkeit am Strecken-Voting für 2020 teilzunehmen. Dies betrifft auch diejenigen unter Euch, die bereits gevotet hatten. Brünn ist ja zwischenzeitlich auf vielseitigen Wunsch in das Voting aufgenommen worden. Der Termin für Brünn nächstes Jahr liegt günstig. Was nun fehlt, ist eine klare Aussage Eurerseits, ob Ihr den weiten Weg zu dieser GP-Strecke auf Euch nehmen möchtet. EDIT: Bitte löscht Eure 1. Auswahl, bevor Ihr ein 2. Mal voted. Danke.

In Sachen Anzahl Veranstaltungen für 2020, 5 oder doch lieber 6, steht es aktuell tatsächlich 50/50. Was die Sache nicht einfacher gestaltet. Nochmals der Hinweis, dass wir gerne 6 Veranstaltungen mit Euch angehen. Allerdings nur, wenn Ihr tatsächlich dafür motiviert seid. Und die Termine über die Saison einen sinnvollen Ablauf ermöglichen. Auch hierzu könnt Ihr in der Doodle-Abstimmung Eure Meinung kundtun.

Heute schon an morgen denken2019-11-15T09:06:45+01:00

Gerüchteküche brodelt: T-Cup & T-Challenge 2020

Was wissen wir über die nächste Saison des T-Cup und der T-Challenge? Kleines Update, da die Anfragen für 2020 sich die Tage häufen, was den Veranstalter natürlich unheimlich freut. 

 

FAQs in aller Kürze:

  1. Beim wem fahren wir nächstes Jahr?

    Wir möchten die tolle Zusammenarbeit mit Michael Dangrieß von Bike Promotion aka. Maxx Moto gerne vollumfänglich fortsetzen. Btw: Vollumfänglich ist ein herrliches Adjektiv, dass aus dem eidgenössischem Sprachraum stammt und sehr gerne von deutschen Führungskräften verwendet wird. Synonyme dafür lauten u.a.: taxativ, in toto oder exhaustiv. Letzteres dürfte den Jungs von Bodis gut gefallen. 

  2. Gibt es 2020 wieder attraktive Nenngeld und Neumotorrad-Pakete?

    Wir möchten gerne weiterhin Paketangebot mit unserem Partner SBF für Euch zusammenstellen. Gespräche dazu gibt es alsbald. So die Streckenpreise in etwa auf dem Niveau von dieser Saison liegen, sind keine elementaren Erhöhungen bei den jeweiligen Paketpreise zu erwarten. 

  3. Wie viele Veranstaltungen sind geplant? 

    Am liebsten 6. Dafür müssen Termine und Strecken aber einen sinnvollen Saisonverlauf gewährleisten. Ich stehe regelmäßig im Austausch mit Michael Dangrieß, wie man so schön sagt, und hoffe, dass wir Euch spätestens Ende Oktober 2019 einen verbindlichen Terminkalender für 2020 präsentieren können und natürlich auch die Ausschreibung gekoppelt mit der Anmeldung. 

  4. Und welche Strecke?

    Most, der Lausitzring und Oschersleben gelten als gesetzt. Schleiz und Brünn sind wahrscheinliche Optionen, Hockenheim und eine weitere Strecke, die mich persönlich sehr überrascht hat, gelten als Wunsch. Die Wahrscheinlichkeit für ein Wochenende in Assen ist derzeit stark gesunken. 

  5. Welche Klassen sind geplant?

    Triumph Street Triple-Cup: 675er und 765er.

    Triumph-Challenge: 675er und 765er. 

    Neu: Gesamtwertung mit Preisgeld über alle Klassen
  6. Welche Fahrerinnen und Fahrer wollen einsteigen oder weitermachen?

    Uli Bonsels hat heute angekündigt über die Wintermonate die schönste Triumph Street Triple 765 RS „westlich des Urals“ auf die Räder zu stellen. Hajo Ammermann nimmt das sicher gerne zur Kenntnis. Markus Geuthner hat bereits beim Finale in Oschersleben seinen T-Challenge-Start für 2020 bekanntgegeben, ebenso wie seine Kollegen Burkhard Kielholz und Kai Süßlin von der 765er-Division des T-Cups. Weiterhin geht der optimistische Veranstalter fest davon aus, dass Alwin Heiberger zur Titelverteidigung in der 675er-Division des T-Cup antreten wird und Daniel Arnold wieder in der T-Challenge angreifen möchte. UDATE: Der Start von Martin Exner gilt inzwischen auch als sehr wahrscheinlich. Ob T-Cup oder T-Challenge, steht noch nicht endgültig fest. 

    Persönliche Wunschfahrer(innen) für 2020: Heike Findeisen und Kay Liedtke, weil beide einfach prima zur T-Challenge passen und Joachim Beyer, dem wir alle eine quick recovery wünschen, wie man in Rennfahrerkreise so treffend sagt. Für weitere sachdienliche Hinweise schon jetzt recht herzlichen Dank! Ach, ja. Der Herr André R. wird auch sehr vermisst im Paddock und der Startaufstellung. 

 

Gerüchteküche brodelt: T-Cup & T-Challenge 20202019-11-15T09:05:02+01:00

Neuer Triple-T-Series-Trailer

Out now. Der schicke Image-Trailer für den Triumph-Cup und die Triumph-Challenge 2019. Da hat der schüchterne Stephan Kraus von Radioviktoria.Media mal wieder ganze Arbeit geleistet. Vielen Dank dafür!

Schöner Trailer, findet die T-Family. Da hat der Videomacher Stephan Kraus mal wieder den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen. Diese 2.30 min erklären sehr eindrucksvoll, was die T-Challenge und den T-Cup denn so ausmacht. 

Stay tuned. Die Planung für 2020 läuft auf Hochtouren. Wir werden die Termine sobald als möglich bekanntgeben, damit jeder mögliche Teilnehmer die Saison 2020 für sich planen kann. 

Neuer Triple-T-Series-Trailer2019-11-15T08:55:08+01:00