SBF bleibt T-Cup-Partner / Neue Triumph Street Triple 765 RS für 2020 ante portas

Das sind doch mal gute Neuigkeiten. Ja, Mehrzahl. Der Reihe nach: SBF, Partner der Triumph Street Triple-Cups seit 2010 (!), zugleich exklusiver Vertriebspartner der Bodis-Auspuffsysteme für die Marke Triumph, führt sein Engagement auch 2020 fort. So lautet das Resultat des traditionellen Laugenbrezel-Gesprächs, das heute in Eningen unter Achalm, dem Sitz von der SBF GmbH & Co. KG, stattfand. Vielen Dank dafür an Stefan Brändle und Uwe Schäfer, den Geschäftsführern von SBF, die beide Wert auf den Hinweis legen, dass alle 2019 eingeschriebenen Teilnehmer auch weiterhin Ersatzteile mit T-Series-Rabatt bei SBF beziehen können. 

Gleichzeitig kündigt Triumph Motorrad viel Feinschliff für die Triumph Street Triple RS an

Manchmal kommen die guten Nachrichten tatsächlich im Doppelpack. Triumph kündigt eine im Detail verbesserte Street Triple 765 RS an, die bekanntlich die tolle Basis für den T-Cup darstellt und zusätzlich mit wirklich überschaubarem Aufwand in eine Daytona 765 verwandelt werden kann. Unser Technik-Partner Karsten Bartschat vom Bikeshop Lüchow weiß Rat und hat das auch schon erfolgreich in die Tat umgesetzt, wie sein fulminanter Rollout beim Saisonfinale in Oschersleben belegt hat.

Ein wirklich alles erklärendes und dazu gut gemachte Video dazu liefern uns, nein, nicht der Marktführer, sondern das kleine, aber feine Motorradmagazin aus Österreich. Herr K.OT plaudert profund aus dem Nähkästchen. Seine Einschätzung seht Ihr im Video:

Bewährter Drilling, mit viel Feinschliff und bis zu 9% Mehrleistung im mittleren Drehzahlbereich. Dazu wurde das Getriebe überarbeitet. Außerdem ab Werk: Quickshifter zum Hoch- und nun auch zum Runterschalten.
Bikeshop Lüchow-Umbach auf Basis Triumph Street Triple 765 RS, Modelljahr 2019. T-Challenge-Laufsieg beim Saisonfinale Oschersleben vom Testfahrer Ole Bartschat bürgt für Umbauqualität und kündet vom Potenzial der Idee.
  • Was lernen wir fürs Hobbyracing oder fürs Klugscheißen auf dem Schulhof, Kantine, Eiscafé, Fitneßtempel, Motorradtreff, etc…?
  • Kein Leistungsverlust, trotz Euro-5-Abgasnorm
  • Im Gegenteil: bis zu 9% mehr Midrange-Power
  • Verbessertes Getriebe
  • Neues Abgassystem (zwei Katalysatoren)
  • Quickshifter fürs Hoch- und nun auch fürs Runterschalten
  • Drehmomentunterstützte Anti-Hopping-Kupplung
  • Bewährtes Öhlins-Federbein und Showa-Gabel plus Brembo-Bremsättel

Und das Schönste? Am Preis ändert sich nix: 11.990 Euro plus 450 Euro Nebenkosten kostet die deutsche Version. Eine gute Ausgangslage für das Schnüren eines möglichst attraktiven Cup-Pakets für 2020. Stay tuned!

Was bedeutet das außerdem für T-Cup-Paket?

Es gilt als hochwahrscheinlich, dass ein neuer Bodis-Auspuff vonnöten sein wird. Unser Wunsch an Bodis lautet deshalb eine spezielle Cup-Version ohne Kat zu fertigen. 

Welche Partner sind noch fix?

Bridgestone, unser Reifenpartner seit Start der Serie im Jahr 2008, hat bereits im August sein Engagement verlängert. 

Mit LSL, Motorex und X-lite laufen Anfragen bzw. Gespräche, da wir natürlich am allerliebsten mit bekannten Sponsoren weiterarbeiten möchten in der Saison 2020. Never change a running team!

Wie schaut es mit den Terminen 2020 aus?

Gut. 4 von 5 bzw. 6 Wochenenden stehen fest. Wir können selbige allerdings noch nicht veröffentlichen. Tun das aber, sobald als möglich. Ziel ist Anfang November. 

Die Ergebnisse der Doodle-Umfrage lauten?

Vielen Dank für die rege Teilnahme an alle! Eure absolute Lieblingsstrecke lautet: Oschersleben, auch bekannt als Ammermanns Wohnzimmer. 

Dahinter reihen sich Most und Schleiz ein, gefolgt vom Lausitzring, Hockenheim und Brünn. Froburg bildet das Schlusslicht. Wenig verwunderlich, denn die allerwenigsten von Euch haben die tolle Atmosphäre auf der wunderschönen Naturrennstrecke jemals live erfahren können. 

Als sicher gelten bislang: Oschersleben, der Lausitzring, Most und Schleiz. 

Eure weiteren Wünsche lauten: 6 statt 5 Veranstaltungen. Als Auftakttraining präferiert Ihr Oschersleben statt eines weiten Ausflugs in den Süden.

Wird es personelle Änderungen geben?

Nein. Das Team soll, so irgend möglich, bestehen bleiben und ggf. sinnvoll ergänzt werden.

Sportliche Grüße

Die Triple-T-Series-Leitung

 

 

Comments are closed.